» Ubiquiti Unifi AC-MESH / AC-LITE flashen

Vorbereitung Vor dem Flashen muss darauf geachtet werden, das die Firmware 3.7.58 oder 3.8.3 von Ubiquiti installiert ist. Sollte dies nicht der Fall sein, dann muss vor dem Flashen ein Downgrade ( Firmware auf der Ubiquiti-Homepage ) auf die entsprechende Version gemacht werden. Firmware flashen Das LAN-Kabel wird via POE-Adapter verbunden, der Router via statischer…

Weiterlesen


» Automatischer Neustart / Reboot via Cronjob

Crontab öffnen crontab -e Cronjob eintragen Es wird ein Cronjob angelegt, der täglich 4:15Uhr den Router neustartet. Es wird vor dem Neustart 50Sekunden pausiert, anschließend der SSH-Banner mit der aktuellen Zeit des Routers versehen und abschließend der Reboot ausgeführt. Sollten Router schwer zugänglich sein, ist dies ein probates Mittel um den Freifunkrouter täglich in den…

Weiterlesen


» Standort / Kontaktdaten

Standort setzen uci set gluon-node-info.@location[0].latitude=52.4447399 uci set gluon-node-info.@location[0].longitude=7.0715145 uci set gluon-node-info.@location[0].altitude=25.02 uci set gluon-node-info.@location[0].share_location=1 uci commit gluon-node-info Standort auslesen uci show gluon-node-info Kontaktdaten setzen uci get gluon-node-info.@owner[0] || uci add gluon-node-info owner uci set gluon-node-info.@owner[0].contact=“example@example.com“ uci commit gluon-node-info


» SSID / BSSID / ESSID anpassen

Es kann sinnvoll sein, die ESSID / SSID / BSSID eines Routers entsprechend anzupassen. In unserem Fall tun wir das und etablieren die SSID: nordhorn.freifunk.net. uci set wireless.client_radio0.ssid=’nordhorn.freifunk.net‘;uci set wireless.client_radio1.ssid=’nordhorn.freifunk.net‘ uci commit wireless wifi Natürlich könnte man auch „foo.bar“ setzen, dies widerspricht allerdings der Bewegung und dem Konzept innerhalb der Routerreichweite im Grafschafter- & Nordhorner…

Weiterlesen


» fastd / Mesh VPN

Via fastd verbinden sich die Freifunk-Router über das Internet. Es kann sinnvoll sein, beispielsweise bei einer lokalen Wolke mit Offloader, diese VPN-Verbindung zu (de)aktivieren. fastd aktivieren uci set fastd.mesh_vpn.enabled=1 uci commit fastd reboot && exit fastd deaktivieren uci set fastd.mesh_vpn.enabled=0 uci commit fastd reboot && exit fastd temporär deaktivieren /etc/init.d/fastd stop


» UCI

Eine Vielzahl grundlegender Einstellungen werden nicht mehr via Linux gehandhabt sondern mithilfe des UCI-Konfigurationstools. UCI Einstellungen auslesen uci get <config>.<section>.<option> Insofern man die Einstellung nicht kennt, kombiniert man UCI mit grep: uci show | grep mesh Einstellungen (über-)schreiben: uci set <config>.<section>.<option> Einstellungen einchecken / setzen: uci commit Referenzen UCI Dokumentation


» Firewall

Firewall / Portfreigabe Sollte der Freifunk-Router hinter einer Firewall stehen, eine Portfreigabe notwendig machen, müssen folgende Ports frei gegeben werden: 53 ( TCP + UDP ) Ab Version 20170530 folgende Ports: 10002,10003 ( UDP ) Ältere FW-Versionen erfordern folgende Portfreigaben: 10000,10001 ( UDP )


» TP-LINK CPE210 / CPE510

PoE passthrough / LAN-Port Aufgrund der ausreichend anliegenden Leistung des Netzteils kann die CPE210 / CPE510 am LAN-Port eine zweite CPE210 / CPE510 mit Strom versorgen. Damit diese Einstellung auch nach einem Neustart erhalten bleibt, werden diese Zeilen in die Datei /etc/rc.local [ vor exit 0 ] eingetragen. echo 20 > /sys/class/gpio/export echo out >…

Weiterlesen